AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Welcher Sport passt zu mir?

Welcher Sport passt mir

Sport soll Spass machen und dem Körper gut tun. Es gibt so unendlich viele Sportarten, dass im Grunde für jeden etwas dabei ist. Jede Frau findet irgendwann den Sport, der perfekt zu ihr passt. Nur so bleibt man auf jeden Fall am Ball und kann die sportliche Betätigung so in den Alltag integrieren, dass er sich so anfühlt, als ob er einfach zum Leben gehört. Was ist nun aber für Dich der perfekte passende Sport?

Probiere einfach mal etwas aus und amüsiere Dich dabei, von Radfahren über Klettern bis zu Zumba und Schwimmen alles einmal für Dich zu testen. Neben dem Spassfaktor spielt aber auch der Zweck eine Rolle, den eine Frau mit ihrem Sport verfolgt. Willst du Gewicht verlieren, die Kondition verbessern oder Muskeln aufbauen? Hast du Gelenkbeschwerden oder andere gesundheitliche Faktoren, die dafür sorgen, dass sich eine Art von Training besser für dich eignet als eine andere?

Schwimmer oder Aqua Fitness

Schwimmen ist ein sehr gesunder Sport, der die Gelenke schont. Schwimmen ist perfekt als Einstiegssport, wenn man sein Gewicht reduzieren will, vor allem weil man auch mit Übergewicht kein Verletzungsrisiko eingeht. Für Frauen mit Wirbelsäulenproblemen ist Schwimmen ideal, weil der Auftrieb des Wassers die Gelenke vor Überanspruchung bewahrt und sie vor Stössen schützt. Zudem kann man beim Schwimmen, egal ob Brunst- oder Rückenschwimmen, zwischen 500 und 700 Kalorien in der Stunde verbrennen. Wichtig ist, dass die Kopfhaltung nicht in einem zu steilen Winkel steht. Man sollte sich möglichst flach auf dem Wasser bewegen. Wer Gewicht reduzieren will, sollte sein Schwimmtempo stetig steigern und konstant hoch halten. Zähle deine Bahnen, um Dich zu motivieren.

Aqua Fitness oder Aqua Jogging nimmt die Vorteile des Schwimmens alle mit, denn Sport im Wasser ist stets gut für die Gelenke. Gegen den Widerstand des Wassers mit seinen Bewegungen anzukämpfen erhöht die Effektivität der Bewegungen. Teilweise muss man für einen Tritt oder einen Schritt unter Wasser bis zur zehnfachen Energie aufwenden wie an Land. Dieses Prinzip wird bei Aqua Fitness genutzt. Bei Jogging oder Gymnastik im Wasser kannst du um die 300 bis 600 Kalorien in der Stunde verbrennen. Es ist weniger monoton als das blosse Bahnenziehen. Beide Sportartren eignen sich weniger für Allergiker wegen des Chlors im Wasser.

Jogging oder Nordic Walking?

Jogging erfordert ein gewisses Mass an Fitness. Hier muss man zunächst langsam beginnen und sich kontinuierlich steigern. Wer oft arbeitsbedingte Trainingspausen hat, der verliert dabei schnell den Mut, weil er immer wieder von Vorne beginnen muss. Joggen ist ein Sport für Frauen, die mehrmals in der Woche begeistert bei der Sache sind. Anders ist dies bei Nordic Walking. Anfänger oder Gelegenheitssportler können gerade beim Nordic Walking ganz flexibel auf ihrem eigenen Level einsetzen.

Im Gegensatz zum Joggen ist das Walking auch viel schonender für die Gelenke, weil die Stöcke Gewicht auf die Arme und Schultern umleiten und vor allem die Knie so weniger ertragen müssen. Beim Nordic Walking verbrennt man übrigens im Durchschnitt 350 bis 450 Kalorien in der Stunde, was zwar weniger als beim Joggen ist, aber dafür wirklich eine Stunde lang durchgeführt werden kann. Natürlich vorausgesetzt, dass man Arme und Beine gleichermassen einsetzt und die Bewegung richtig macht.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen
FB aktivefrauGoogle aktivefrauTwitter aktivefrauRSS aktivefrauaktivefrau mail
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    OK!