AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Aquajogging - Training im Wasser

Aquajogging Frau

Da viele Sportarten eine Belastung für die Gelenke sind, haben Sportmediziner vor allem nach Verletzungen schon seit jeher vielen Menschen zur Rehabilitation dazu geraten, ihren Sport am besten im Wasser durchzuführen, weil auf diese Weise die Gelenke geschont werden und ein grosser Teil des Körpergewichts vom Wasser abgenommen wird. Man führt seine Übungen also unter anderen Bedingungen durch und sie bleiben dennoch genauso wirkungsvoll. Ein bewährtes Prinzip, das natürlich jeder auch ohne Verletzungen für sich nutzen kann. Gymnastik im Wasser oder Aquajogging sind ein effektives und gleichzeitig schonendes Training für den ganzen Körper, bei dem fast alle Muskeln gebraucht werden und fast kein Verletzungsrisiko besteht. Es eignet sich gleichermassen dazu, die Kondition zu verbessern wie auch Kraft aufzubauen oder Muskeln zu stärken.

Ganzheitliches Training im Wasser

Es gibt ganz unterschiedliche Angebote für Training im Wasser. Viele Vereine bieten Kurse im Aquajogging, Aquagymnastik, Aquaaerobic oder ähnliches an. Dabei ist der Effekt auf die Gesundheit und den Körper vergleichbar, nur das Konzept variiert: die einen stehen mehr auf ein Training mit Musik, andere bevorzugen es ruhiger und machen ihre Übungen lieber während der Trainer einige Erklärungen abgibt. Bewegung im Wasser und vor allem Aquajogging sind hervorragend geeignet für Menschen mit Übergewicht, die Kalorien verbrennen wollen ohne ihre Gelenke zu schädigen. Auch für Einsteiger, die lange keinen Sport mehr getrieben haben, ist Aquajogging perfekt. Es minimiert die Gefahr, der sich Menschen aussetzen, die ihre Gelenke und Muskeln nach einer langen Pause überbelasten.

Positive Effekte von Aquajogging

Der Auftrieb, den das Wasser dem Körper gibt, schont gleichermassen Bänder, Gelenke, die Wirbelsäule und die Sehnen, weil weniger Gewicht auf ihnen lastet. Dennoch werden alle Bewegungen genauso durchgeführt, wie an Land und die Kalorien werden genauso gut verbrannt. Gegen den Widerstand des Wassers zu treten und zu agieren braucht sogar mehr Kraft, als an Land. Die Atemmuskulatur wird auf eine andere Weise stimuliert als beim Joggen im Park. Der Stoffwechsel wird zusätzlich angeregt. Beim Bewegen unter Wasser ist der Muskeltonus verringert gegenüber dem Training beim normalen Jogging. Die Muskeln sind entspannter, nicht nur die Beinmuskeln, sondern auch am Bauch und am Rücken. Für Frauen mit Rückenproblemen, drohendem Bandscheibenschaden oder auch für Frauen, die in ihrer Familiengeschichte mit Wirbelsäulenschwierigkeiten vorbelastet sind, ist Aquajogging also ideal.

Tipps und Tricks

Um die besten Effekte zu erzielen, solltest Du zwei bis dreimal trainieren. Eine halbe bis dreiviertel Stunde reicht aus. Das Wasser sollte dabei nicht allzu kühl sein. Während Schwimmer eher tiefere Temperaturen bevorzugen, ist für Aquajogging Wasser zwischen 28 und 30 Grad Celsius ideal. Der Kopf bleibt beim Aquajogging immer über der Wasseroberfläche. Optimal ist, wenn das Wasser etwa bis zur Brust reicht. Auch bis zur Hüfte ist ausreichend. Es gilt: Je tiefer das Wasser ist, desto anstrengender und effektiver sind die Übungen wegen des erhöhten Wasserwiderstandes. Beuge dich nicht zu weit nach vorne und versuche, eine gerade Haltung anzustreben. Im Grunde sollte man eine ähnliche Körperhaltung einnehmen wie beim Laufen an Land. Wichtig ist es, einen guten und angenehmen Laufrhythmus zu finden.

Bildquelle: hocnauan  / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen
FB aktivefrauGoogle aktivefrauTwitter aktivefrauRSS aktivefrauaktivefrau mail
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    OK!