AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Gesundes Haar ist schönes Haar

Sport gesundes Haar

Vor allem bei einer Frau blicken viele zuerst auf die Haare. Sie machen einen grossen Teil des optischen Eindrucks aus und eine Veränderung in der Frisur kann das Aussehen massgeblich verändern. Egal welche Art von Frisur eine Frau hat: Haare sind immer dann schön, wenn sie gesund wirken, strahlen und kräftig aussehen. Daher ist jede Frau bemüht, ihr Haar gesund zu halten und ihm die nötige Pflege angedeihen zu lassen. Die Werbung suggeriert natürlich, dass die teuren Produkte zur Pflege der Haare immer die besten sind. Was aber verspricht wirklich gesundes Haar?

Tipps für Pflege: schonende Reinigung

Bei der Reinigung der Haare ist es wichtig, es nicht zu übertreiben. Natürlich muss man die Haare immer nach dem Sport waschen. Aber im normalen Alltag sollte man darauf achten, sie nur etwa alle drei Tage zu waschen. Wer zwei- oder dreimal in der Woche zum Sport geht, sollte das Training zum Anlass nehmen, die Haare zu waschen und sie den Rest der Woche in Ruhe lassen. Häufigeres Waschen schädigt die Kopfhaut und sorgt für verstärkte Produktion von Talg, was die Haare fettig werden lässt. Frauen mit fettigen Haaren neigen dazu, sie täglich zu waschen. Es entsteht ein Teufelskreis. Bei der Wahl des Shampoos kannst du dich ruhigen Gewissens an den Angaben auf den meisten Shampooflaschen orientieren.

Ein Shampoo, auf dem steht, dass es für trockenes oder für fettiges oder gefärbtes Haar geeignet ist, hält meist, was es verspricht. Dazu solltest du auf den PH-Wert achten. Wichtig: Nicht übertreiben mit dem Shampoo. Nimm nicht zu viel Shampoo und wasche die Haare auf keinen Fall zweimal hintereinander. Ein wenig Spülung kann ebenfalls nicht schaden. Diese kann die Schutzschicht der Haare nach dem Waschen wieder ausgleichen. In der Frage, ob du zum Fön greifen solltest, ist die Antwort ein klares Nein. Das ist in Mitteleuropa natürlich leicht gesagt, denn in den Wintermonaten lässt sich das Fönen wohl nicht vermeiden. Lufttrocknen ist natürlich gesünder. Wenn dann benutze den Fön auf mittlerer Hitzestufe, um die Haare nicht unnötig zu schädigen.

Noch mehr Tipps für die Haare

Um den Haaren regelmässig etwas Gutes zu tun, gibt es einige hilfreiche Tipps. Beim Ausspülen ist kaltes Wasser sehr belebend für die Kopfhaut. Du musst ja nicht den ganzen Körper kalt duschen, nur einmal den Kopf unter das kalte Wasser halten. Ein Spritzer Weissweinessig oder Zitrone in Wasser stark verdünnt, kann den Haaren ihren Glanz zurück geben. Zur Pflege der Haare gehört auch der regelmässige Friseurbesuch. Es muss ja nicht viel verändert werden, aber das Schneiden der Spitzen alle zwei bis maximal drei Monate ist essentiell für gesunde Haare.

Auch die Ernährung wirkt sich auf die Haare aus. Für schönes und gesundes Haar ist es wichtig, genügend Vitamin C, Zink, Folsäure und Eisen zu sich zu nehmen. Diese Nährstoffe sind in Fisch, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse, teilweise auch in Geflügel enthalten. Im Urlaub braucht das Haar hin und wieder eine Pflegekur, denn Sonneneinstrahlung und Slazwasser schaden dem Haar und machen es spröde und trocken. So eine Pflegekur schadet auch zu Hause nicht.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen
FB aktivefrauGoogle aktivefrauTwitter aktivefrauRSS aktivefrauaktivefrau mail
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    OK!