AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Körperpflege-Geheimnisse aus Asien

Greentea Beauty

Die Pflege von Haut und Haar spielt wohl auf jedem Erdteil eine wichtige Rolle im Leben einer Frau. Die Asiatinnen gelten als Meisterinnen, wenn es darum geht, aus der Schönheitspflege eine Kunst und ein Ritual zu machen. Seit Jahrtausenden werden in Asien verschiedene Pflanzen, Kräuter und Naturwirkstoffe verwendet, die dem Körper, der Haut und den Haaren gut tun. Seit einigen Jahren sind diese Wundermittel auch in Europa erhältlich und die Kosmetikindustrie hat Ingwer, Litschi, Reis, Lotus oder Wasserlilien für ihre Zwecke entdeckt.

Besondere Pilze und Ingwerknollen

Der Reishi-Pilz wächst in den Stämmen von Eichen. Er gilt als Meister darin, Feuchtigkeit zu speichern. Diese Fähigkeit nutzt die asiatische Frau seit Jahrtausenden, um die Zellaktivität anzuspornen und die Hautzellen regelrecht aufzupolstern. So werden Fältchen reduziert. Der Reishi-Pilz wird auch gerne für Reinigungslösungen verwendet, die der Haut keine Feuchtigkeit entziehen. Ingwer kennt man aus der Küche. Er ist dank seines scharfen und besonderen Geschmacks ein beliebtes Gewürz geworden. Zudem werden ihm heilende Kräfte zugeschrieben. Ein Tee aus Ingwer kann bei Erkältungen wahre Wunder wirken. Der Duft dieser Knollen wirkt anregend und bringt Leben in einen müden Körper oder Geist. Ingwer erfrischt zum Beispiel als Feuchtigkeitsspray die Haut.

Tee und Litschi - nicht nur als Lebensmittel

In Asien wird die Schönheitspflege immer auch als ein Ritual gesehen, einige Minuten zur Ruhe zu kommen, sich zu verwöhnen und dem Alltag zu entfliehen. Vor dem Spiegel hat jede Frau am Morgen ihre fünf Minuten, um sich um ihr Aussehen und ihr Wohlbefinden zu kümmern. Grüner Tee, der in China und Japan sehr verbreitet ist, spielt dabei eine wichtige Rolle und zwar in zweierlei Hinsicht. Er wird einerseits getrunken und zwar am besten den ganzen Tag über und in grossen Mengen. Es ist sogar gesund, am Tag einen oder zwei Liter grünen Tee zu sich zu nehmen. Nach dem Sport ist er ein idealer Feuchtigkeitsspender, egal ob kalt oder heiss.

Dieser Tee beschützt die Zellen im Körper und er wird genau wegen dieser Eigenschaft auch in der Kosmetik eingesetzt. Um die Zellen nicht nur zu schützen, sondern ihnen auch bei der Regeneration und Erneuerung zu helfen, bietet sich der Wirkstoff aus Litschi an. Auch Weizenkeimöl wird eine solche Wirkung nachgesagt. Die perfekte Schönheitspflege für die Hautzellen ist also eine Creme oder Emulsion mit Litschi und Weizenkeimen. Durch ihre Wirkstoffe werden die Hautzellen animiert, mehr Sauerstoff aufzunehmen, was ihre Aktivität anregt.

Wasserlilien und Zypressen

Blumen sind nicht nur hübsch, sondern können es auch in sich haben. Nicht umsonst werden zum Beispiel Frangipani oder Orchideen gerne in Parfums oder in Cremes verarbeitet. Sie duften nicht nur gut, sondern wirken sich auch positiv auf die Gesundheit der Haut aus. Eine Pflege mit den Extrakten der Wasserlilie ist zum Beispiel ideal für die Haare, entweder in Form eines Shampoos oder einer Kur. Bambus und Kieselsäure sind für die Haare auch sehr kräftigend. Die Asiaten haben die angenehme Wirkung von Bädern schon früh entdeckt und eine regelrechte Badekultur entwickelt. Als Badezusatz ist der Duft von Zypressen oder Zitronen zu empfehlen, weil wohl tut und gleichzeitig pflegt.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen
FB aktivefrauGoogle aktivefrauTwitter aktivefrauRSS aktivefrauaktivefrau mail
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    OK!