AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Hektik und Stress bewusst entgegenwirken

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Wirkung Stress Hektik

Der Begriff Stress findet in den letzten Jahren meist nur in seiner negativen Bedeutung Verwendung. Während ein gewisses Mass an positivem Stress motivierend und beschwingend wirken kann, ist doch übermässiger Stress für den Körper und den Geist sehr belastend und wird auch nur dann wirklich als Belastung empfunden, wenn er überhandnimmt. Um wieder die Balance im Leben zu finden und dem negativen Stress und der Hektik zu entfliehen, gibt es verschiedene Methoden. Ein erster Anfang im Kampf gegen Stress ist aber immer das bewusste Wahrnehmen von stressigen Situationen und der Wille, daran etwas zu ändern.

Der Ausweg aus dem Stress

Einerseits wirst Du durch Hektik und Stress nervös und unruhig. Andererseits kreieren diese Unruhe und Nervosität ihrerseits wieder Stress in deinem Leben. Um aus diesem Teufelskreis auszubrechen und den Alltag wieder gelassener und ausgeglichener zu bewältigen, musst Du ganz bewusst nach Auswegen aus dem Stress suchen. Der Schlüssel zu mehr Balance ist Zeit. Die Arbeit kostet Zeit, die Familie nimmt viel Zeit in Anspruch, Hobbies und Freunde sollten auch etwas von Deiner Zeit abbekommen. Aber Du musst Dir, vor allem, wenn Dir der Stress über den Kopf zu wachsen droht auch ganz entschieden Zeit geben, um die Balance wieder herzustellen und den Stress abzubauen. Der Alltag braucht Pausen und Dein Körper und Geist können nicht durchgehend nur auf Hochtouren laufen. Mach Dir bewusst, dass es nicht nur Dir alleine so geht. Gönne Dir stressfreie Momente. Entscheide Dich bewusst dazu, Pausen zu machen und sage Dir, dass es Dein Recht und deiner Familie sowie auch Deinem Arbeitgeber gegenüber - aber vor allem Dir selbst gegenüber - Deine Pflicht ist, Deine Batterien immer wieder aufzuladen, um den Alltag bewältigen zu können.

Stress ausbalancieren

In der heutigen Zeit existieren stressfreie Jobs kaum noch. Termine und Fristen bestimmen den Arbeitsalltag und sorgen dafür, dass Du zeitweise ganz schön unter Spannung stehst. Dann bleibt da auch noch die Familie zu managen und schnell ist eine Woche vorüber, ohne dass Du auch nur eine Minute lang zur Ruhe gekommen bist. Dem entgegenzuwirken ist auf der einen Seite ganz einfach, auf der anderen Seite aber auch schwer, denn Du musst Dich bewusst dafür entscheiden, Dir Zeit für Dich zu nehmen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben oder Dich egoistisch zu fühlen. Schaffe Dir stressfreie Momente und Phasen. Wähle für diese Stunden oder Minuten eine Tätigkeit, die Dich entspannt oder Dich glücklich macht. Treibe Sport, höre Musik, versuche es mal mit Meditation oder Autogenem Training. Trinke einen Tee und lies ein Buch. Trage diese Termine in Deinen Kalender ein und behandele sie genauso wie wichtige unverschiebbare berufliche Termine. Bald wirst du merken, dass schon zwei Stunden in der Woche, in denen Du regelmässig etwas für Deine innere Ruhe tust, Dich nachhaltig ruhiger werden lassen. Noch besser sind natürlich zwei bis drei solcher "Termine" in der Woche.

Bildquelle: Piotr Lewandowski / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn