AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen

Gesundheit durch guten Schlaf

Gesundheit Schlaf

Wie wichtig erholsamer Schlaf ist, merken die meisten Menschen erst dann, wenn es mit dem Schlafen Probleme gibt. Der Körper braucht die regelmässige und vor allem auch ausreichende Erholung, um tagsüber voll leistungsfähig zu sein. Müdigkeit beeinträchtigt das Konzentrationsvermögen und viele andere Fähigkeiten. Aber Schlafmangel oder schlechter Schlaf können tatsächlich auch ernsthaft krank machen.

Erholsamer Schlaf für optimale Leistung

Etwa dreissig Prozent der Menschen in Europa klagen darüber, nicht ausreichend oder schlecht zu schlafen. Etwa die Hälfte von ihnen leidet unter ernsthaften Schlafschwierigkeiten. Im Schlaf regenerieren sich die Zellen des Körpers. Das Immunsystem und der Stoffwechsel werden reaktiviert, um am nächsten Tag wieder besser funktionieren zu können. Wer also zu wenig schläft, dessen Immunsystem kann nicht optimal arbeiten. Zu den Risiken, die durch zu wenig Schlaf entstehen können, gehören Bluthochdruck. Übergewicht und letztendlich auf langfristiger Ebene auch Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Auch das Gehirn benötigt die Schlafphase. Es laufen zahlreiche Prozesse ab, die bis heute nicht vollständig erforscht sind. Man geht davon aus, dass das Hirn eine Art Aufräum-Funktion im Schlaf abspielt. Die Gehirne von Kindern entwickeln sich hauptsächlich im Schlaf weiter.

Schlaf ist etwas Subjektives

Das Schlafbedürfnis der einzelnen Menschen ist sehr unterschiedlich. Sieben bis acht Stunden werden als Normalwert angenommen und die meisten Menschen kommen damit gut aus. Es gibt tatsächlich auch Personen, denen vier Stunden Schlaf pro Tag ausreichen und die dennoch einwandfrei funktionieren können. Das ist aber eher selten. Die meisten haben mit nur vier Stunden im Durchschnitt Probleme, den Tag über ihre volle Leistungsfähigkeit - körperlich wie auch geistig - zu entfalten. Eine durchwachte Nacht stellt kein Risiko für die Gesundheit dar. Man übersteht einfach einen anstrengenden Tag und schläft dann in der kommenden Nacht etwas länger. Auch ein Mittagsschläfchen kann Wunder wirken. Aber auf Dauer werden verschiedene Körperfunktionen durch mangelnden Schlag angegriffen. Wer seine Gesundheit durch guten Schlaf fördern will, der sollte vor allem auf Regelmässigkeit achten.

Gesundheit durch guten Schlaf: Auch auf die Qualität kommt es an

Nicht nur die Anzahl der Stunden, die man mit Schlafen verbringt, ist von Bedeutung für gesunden Schlaf, auch die Qualität. Diese zu beeinflussen ist schwieriger. Die Qualität ist höher, wenn der Körper einem geregelten Rhythmus folgen kann. Daher ist man oft am Wochenende übermüdet, weil sich der Rhythmus verschiebt, auch wenn man lange geschlafen hat. Insgesamt kann man sagen, dass fünf Stunden tiefer und erholsamer Schlaf gesünder sind als acht Stunden schlechter Schlaf, bei dem man nur grübelt und sich hin und her wirft. Manche Menschen werden durch Schnarchen (auch ihr eigenes) immer wieder wach und schlafen schlecht.

Den gleichen Effekt können Störgeräusche in der Umgebung haben. Auch Lichtquellen im Schlafzimmer können die Qualität des Schlafes beeinträchtigen. Da man erst dann wirklich erwacht, wenn man etwa eine Minute wach ist und alle kürzeren Wachphasen nicht bewusst wahrnimmt, erinnert man sich oft am Morgen nicht daran, schlecht geschlafen zu haben. Wer also Probleme hat, sollte alle störenden Einflüsse aus dem Schlafzimmer entfernen.

Bildquelle: AlexVan / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
AKTIVEFRAU.CH
Das Leben aktiv geniessen
FB aktivefrauGoogle aktivefrauTwitter aktivefrauRSS aktivefrauaktivefrau mail
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    OK!